Das Prüfverfahren zur BITV 1.0


Sie sind hier: BITV-Test > Verzeichnis der Prüfschritte > Prüfschritt 12.4.1 (45 von 52)


Diese Version des BITV-Tests ist nicht mehr gültig! zum aktuellen BITV-Test 2.0

Blättern: zum ersten Prüfschritt zum vorhergehenden Prüfschritt zum nächsten Prüfschritt zum letzten Prüfschritt

Prüfschritt 12.4.1
Label mit Formularelementen verknüpft

Diese Version des Prüfschritts ist nicht mehr gültig!

Technische Angaben

Version bis 16.10.2009 | bis 22.9.2011
BITV-Bedingung 12.4
Bewertungsalternativen ja / eher erfüllt / eher nicht erfüllt / nein / nicht anwendbar
Gewichtung geringes Gewicht (1 Punkt)
Abwertung keine Abwertung möglich
Bezieht sich auf einzelne Webseite
Prüfschritt erfüllt Beschriftungen in Formularen sind per Label mit dem zugehörigen Eingabefeld verbunden.
Prüfschritt nicht anwendbar Formularelemente sind nicht vorhanden.

Was wird geprüft?

Beschriftungen (Label-Tags) sollen über das entsprechende Markup (das for-Attribut) mit den Eingabefeldern verbunden sein, zu denen sie gehören.

Warum wird das geprüft?

Die Verwendung der HTML-Strukturelemente stellt sicher, dass der Aufbau einer Seite unabhängig von der Präsentation, auf einer abstrakten Ebene festgelegt und zugänglich ist.

Benutzer, die mit der vorgegebenen visuellen Präsentation der Elemente auf der Seite nichts anfangen können, finden sich dann trotzdem zurecht, oder sie können eine eigene, besser passende Präsentation anwenden.

Mögliche Anwendungen der Verknüpfung von Labeln über das vorgesehene Markup:

  • Der Screenreader liest die Beschriftungen vor, wenn der Benutzer durch die Formularelemente wandert.
  • Die Bezeichnung des aktiven Labels kann anders hervorgehoben werden.

Wie wird geprüft?

1. Anwendbarkeit des Prüfschritts

Der Prüfschritt ist anwendbar, wenn die Seite Formulare enthält.

2. Prüfung

Mit beliebigem Browser:

  1. Seite mit Formular aufrufen
  2. Mit der Maus auf die Beschriftung von Formular-Elementen (Label) klicken und prüfen, ob der Cursor dadurch in das Eingabefeld springt.

3. Hinweise

  • Wenn keine eindeutige Beschriftung vorhanden ist sollen die Formularelemente jeweils mit einem erklärenden title-Attribut versehen werden. Beispiel: In einem Formular werden für die Eingabe eines Datums drei Auswahllisten angeboten (Tag, Monat und Jahr). Die drei Auswahllisten haben eine gemeinsame Beschriftung: Datum. Die Auswahllisten für Tag, Monat und Jahr sollen in diesem Fall mit einem erklärenden title-Attribut versehen werden.
  • Wenn ein einfaches Suchformular nur aus einem Eingabefeld und einem Button besteht, ist oftmals keine Beschriftung notwendig. Hier ist es ausreichend, wenn Eingabefeld und Button direkt nebeneinander positioniert sind, das Eingabefeld eine sinnvolle Textvorbelegung hat und die Beschriftung des Buttons eindeutig ist.

Einordnung des Prüfschritts

Formulierung BITV:

Beschriftungen sind genau ihren Kontrollelementen zuzuordnen.

http://www.bik-online.info/info/gesetze/bitv/anlage_1.php#12-4

Deutsche Übersetzung der WCAG:

Ordnen Sie Beschriftungen explizit ihren Kontrollelementen zu.

Zum Beispiel: Verwenden Sie in HTML LABEL und sein "for"-Attribut.

http://www.w3c.de/Trans/WAI/webinhalt.html#tech-associate-labels

Einordnung des Prüfschritts nach WCAG 2.0

WCAG 2.0

Guidelines

Success criteria

Techniques

General Techniques
HTML Techniques
Failures

Fragen zu diesem Prüfschritt

Aktuelle Screenreader unterstützen Sprachwechsel oder die Verknüpfung des Labels nicht oder nur unzureichend. Warum ist es trotzdem wichtig, die entsprechenden Anforderungen jetzt schon einzuhalten?

Auch die Anbieter von Screenreadern folgen dieser Argumentation. Warum sollen sie Funktionen einbauen, die praktisch nicht zu gebrauchen sind, weil Webseiten die entsprechenden Markierungen nicht verwenden?

Beide Seiten müssen die Spezifikationen der WAI unterstützen, damit diese auch möglichst bald praktisch gelten.

Blättern: zum ersten Prüfschritt zum vorhergehenden Prüfschritt zum nächsten Prüfschritt zum letzten Prüfschritt


© 2003 - 2010 DIAS GmbH | Impressum | letzte Änderung 10.08.2006

nach oben